Lageskizze Marienthal

Das ehemalige Schleusenwärterhaus liegt ausserhalb des Ortes Marienthal an der Schleuse, die das Wasser des Wentowkanals kontrolliert. Der Wentowkanal verbindet den Wentowsee mit der Havel, die am Haus vorbeifliesst. Das ursprünglich zum Schifffahrtsamt gehörige Gelände besteht aus dem Wohnhaus, Stall und Scheune, sowie einer in den 60-iger Jahren errichteten Baracke für die Verwaltung der Behörde. Hinter den Gebäuden geht das Gelände in Wald über, im Süden erstreckt sich eine Wiese, die von Büschen und Bäumen umstanden ist. Um das Wohnhaus herum befindet sich der Gemüsegarten und die Obstwiese. Verschiedene essbare Kräuter wachsen hier und werden auch kultiviert.

 

lokalitäten

DAS SCHLEUSENWÄRTERHAUS

im Hochparterre gibt es eine Ferienwohnung mit zwei sehr schönen Gastzimmern (je ca. 20 qm), mit Blick nach Süden über den Obstgarten auf den Kanal, sowie Küche, Bad und Abstellkammer.
Diese ist das ganze Jahr über zu vermieten. (Preis auf Anfrage)

Im Dachgeschoss befindet sich die Wohnung der Eigentümerin. Das Objekt wird zukünftig in eine Stiftung integriert werden.

Das Haus ist gänzlich unterkellert. Hier lagert das Brennholz für den Winter und das eingemachte Obst und Gemüse. Der Keller ist ideal für den Anbau von Edelpilzen. Ausserdem ist eine Räucherkammer vorhanden.

 

Der Innenhof

DIE BILDHAUERSCHEUNE

befindet sich nördlich des Schleusenwärterhauses und begrenzt mit diesem einen grossen Innenhof, der für Veranstaltungen genutzt wird.

Im oberen Teil des Gebäudes befinden sich zwei Atelier- oder Veranstaltungsräume, im Erdgeschoss eine Werkstatt und ein Ausstellungsbereich (ca. 150 qm)

Hier finden ganzjährig Workshops und temporäre Kunst- oder Musikprojekte statt, offene Werkstatttage, Veranstaltungen und Ausstellungen. (s.a. aktuell)

Im Erdgeschoss des ehemaligen Stalls gibt es eine gut ausgestattete Sommerküche, einen Speiseraum, zwei Duschen und drei Toiletten.

 

Tor

DER INNENHOF

dient als öffentlicher Raum und auch als Arbeitsort für temporäre Projekte, Bildhauerarbeiten und Installationen.

 

 

Jeweils am ersten Sonntag der Sommerferien findet hier ein TAG DES OFFENEN TORES statt in Verbindung mit einer zweiwöchigen offenen Werkstatt. Beide werden jeweils mit fachspezifischen Angeboten von Künstlern des Vereines betreut.

 

 

Darüber hinaus ist es möglich, Tage für Familien oder Kleingruppen als Workshops mit den Künstlern zu vereinbaren.

 

 

Auf dem gesamten Gelände entsteht ein Skulpturenpark von SAMSPEL-KÜNSTLERN UND INTERNATIONALEN KÜNSTLERFREUNDEN.

 

 

DIE BARACKE

grenzt die grosse Wiese von dem kleinen Mischwald ab und erhebt sich über der Havel mit wunderschönem Ausblick. Hier werden Werkstätten und Wohnräume bzw. Gastateliers eingerichtet.
Vorgesehen ist auch ein Raum mit einem Brennofen für Keramik.

 

 

Bei Spenden, wenn gewünscht, PROJEKT angeben!

© 2013-2018 bei Samspel e. V. | E-Mail kontakt@samspel-gaal.de | Sitemap samspel-gaal.de | Impressum